Sexunfälle: Von Schürfwunden und Penisbruch — Wissen – Wissenschaft und Forschung